Archiv für den Monat: Februar 2017

Das Programm mit den Beiträgen für den Workshop „Exploring Old Maps – Second International Workshop on Exploring Old Maps (EOM 2017)” an der Universität Würzburg vom 6.–7. April 2017 ist nun online.

Als hochkarätige Keynote-Sprecher konnten Martijn Storms von den Leiden University Libraries gewonnen werden, der zu „Georeferencing by Crowdsourcing“ im „Maps in the Crowd-project“ spricht. Des Weiteren stellt Yao-Yi Chiang von der University of Southern California Untersuchungen zu “Querying Historical Maps as a Unified, Structured, and Linked Spatiotemporal Source” vor. So ist von einem spannenden Workshop für den Umgang mit großen Beständen historischer Karten und deren semi-automatisierte, strukturierte Auswertung auszugehen, der viele der aktuell laufenden Projekte zusammenbringt.

Basel Panorama Rhein

Workshop Historische Geografische Informationssysteme an der Universität Basel im Rahmen des heiMAP-Projekts am 23./24.2.2017: Vielen Dank für die freundliche Einladung, die inspirierenden Fragen und die konzentrierte Aufmerksamkeit bis zum Schluss … wir freuen uns auf den zweiten Teil am 30./31.3.!

3D-Rekonstruktion des Heidelberger Schlosses durch KIT Karlsruhe

Das Heidelberger Schloss wurde durch Dr. Julian Hanschke vom Institut für Kunst- und Baugeschichte des Karlsruher KIT in 3D mit dem Baubestand von 1683 rekonstruiert. Ein längerer Bericht dazu findet sich auf Burgerbe.de, die dazugehörige PM auf der Webseite des KIT: „Wohnen wie der Pfalzgraf„.

YouTube: https://youtu.be/QkBWJSRcIcs 

Zur Baugeschichte des Heidelberger Schlosses sei die Dissertation von Dr. Heiko Wacker empfohlen:  Wacker, Heiko P.: Das Heidelberger Schloss. Burg – Residenz – Denkmal, Heidelberg 2012 (RNZ Bericht).